| 22:20 Uhr

Boateng debütiert für Ghana, Australien verpatzt Generalprobe

Milton Keynes. Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng debütierte am vergangenen Samstag für Ghanas Fußball-Nationalelf. "Er hat seine Sache toll gemacht", lobte Trainer Milovan Rajevac den Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jerome Boateng nach dem 1:0 in Milton Keynes gegen Lettland. Das Tor erzielte Quincy Owusu-Abeyie

Milton Keynes. Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng debütierte am vergangenen Samstag für Ghanas Fußball-Nationalelf. "Er hat seine Sache toll gemacht", lobte Trainer Milovan Rajevac den Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jerome Boateng nach dem 1:0 in Milton Keynes gegen Lettland. Das Tor erzielte Quincy Owusu-Abeyie. Kevin-Prince Boateng soll im defensiven Mittelfeld den verletzten Michael Essien ersetzen. Ghana spielt bei der Weltmeisterschaft am 23. Juni gegen Deutschland. Dann trifft er auf Halbbruder Jerome, 21, der für 12,5 Millionen Euro Ablöse vom Hamburger SV zu Manchester City wechselt und einen Fünfjahresvertrag unterschrieb - und ist Widerpart von Sami Khedira. Der ersetzt Michael Ballack, den Kevin-Prince Boateng mit einem Foul im englischen Pokalfinale um die WM-Teilnahme brachte. Serbien hat in seinem letzten Testspiel vor der WM den ersten Sieg gefeiert. Nach dem 0:1 gegen Neuseeland und dem 0:0 gegen Polen gab es am Samstag in Belgrad gegen Kamerun ein 4:3. Für Serbien trafen Milos Krasic, Dejan Stankovi, Nenad Milijas und Marko Pantelic. Serbien spielt am 18. Juni gegen Deutschland. Australien hat die Generalprobe verpatzt und im südafrikanischen Roodepoort 1:3 gegen die USA verloren. Acht Tage vorm Spiel gegen Deutschland (13. Juni) traf Tim Cahill für Australien, das zuvor die Testspiele gegen Neuseeland (2:1) und Dänemark (1:0) gewonnen hatte. dpa