| 00:00 Uhr

Blitzsauberer Punktsieg

 Andreas Stelle (U 19 ) wurde klarer Punktsieger in der Klasse bis 75 Kilogramm. Foto: mh
Andreas Stelle (U 19 ) wurde klarer Punktsieger in der Klasse bis 75 Kilogramm. Foto: mh FOTO: mh
Homburg/Völklingen. Die Trainer des BC Homburg haderten bei den Saarlandmeisterschaften in Völklingen/Heidstock mit den Kampfrichterentscheidungen. Mit der Bilanz eines Titels und acht zweiten Plätzen sind sie aber zufrieden. Marija Herceg

Eine Saarlandmeisterschaft und acht zweite Plätze lautet die Bilanz des Boxclubs Homburg (BCH) bei den Landesmeisterschaften in Völklingen/Heidstock. Herausragend war der Titel von Andreas Stelle (U 19) in der Klasse bis 75 Kilogramm. Im Finale erreichte er einen 5:0-Punktsieg gegen Dennis Tesch (BC Phönix Neunkirchen). "Er hat souverän gewonnen und den Gegner stets auf Distanz gehalten", freute sich Trainer David Kühn. Kai Weiß (bis 81 kg) musste sich dagegen nach seinem Sieg gegen Boris Haas (Boxring St. Ingbert) im Finale Christoph Hector (KG Saarlouis-Fraulautern) geschlagen geben. Mit Platz zwei musste sich auch Marcelo Feix (U 17) gegen den Neunkircher Aller Özgur (bis 57 kg) begnügen. Der BCH-Trainer und sein Kollege Jürgen Broszeit haderten mit umstrittenen Entscheidungen, wie bei den Finalniederlagen von Anja Kosbar (U 17/bis 69 kg) gegen Julia Mast (Wellesweiler) und Erwin Schreiner (U 19/bis 69 kg) gegen Ali Mohammadi (BC Völklingen).

Nachvollziehbar waren dagegen laut David Kühn die Endkampfniederlagen Alina Radischweski (U 17/bis 54 kg) gegen Jennifer Messerig (BC Völklingen), Dominik Mathes (U 19/ bis 69 kg) gegen Mohammed Nazari (BC Neunkirchen) und Mario Morineau (Männer/A-Klasse) gegen Lorenz Robert (BR St. Ingbert).

Umstritten war dagegen auch die 2:3-Punktniederlage von Hussenindad Jafari (Männer/bis 64 kg) gegen den Völklinger Basir Mahammadi, wie auch von Vadim Lomakin (Männer bis 75 kg/B-Klasse) gegen Michael Hoffmann (BC Völklingen). In einem umkämpften Fight verlor der Homburger Rafal Kwiatkowski gegen den Saarlouiser Marc Heidinger (Männer bis 91 kg).

Wenngleich der Homburger Trainer einige Entscheidungen der Punktrichter kritisierte, war er mit den Leistungen seiner Schützlinge aber zufrieden.