| 23:14 Uhr

Biathlon: Schempp feiert in Antholz den neunten Weltcup-Sieg

Antholz. Biathlet Simon Schempp hat in Antholz seinen neunten Weltcup-Sieg gefeiert. Der 27-Jährige, der in Italien in den vergangenen beiden Jahren jeweils den Sprint und die Verfolgung gewonnen hatte, lieferte am Freitag im Sprint über zehn Kilometer eine fehlerfreie Vorstellung ab und sicherte sich seinen vierten Saisonsieg vor den ebenfalls fehlerfreien Maxim Zwetkow aus Russland und Tarjei Bö aus Norwegen."Ich freue mich riesig, das ist sensationell. sid

Ich fühle mich hier sehr wohl, Antholz liegt mir", sagte der überglückliche Schempp, der zu Beginn des Jahres wegen einer Erkältung eine zweiwöchige Pause hatte einlegen müssen, die ihm die Chancen auf den Gewinn des Gesamtweltcups endgültig nahmen. Mit Platz sechs im Massenstart beim vergangenen Weltcup in Ruhpolding zeigte er aber, dass er wieder da ist.

Im Jagdrennen an diesem Samstag (15.15 Uhr) haben auch Arnd Peiffer als Neunter und Benedikt Doll als Elfter gute Aussichten. Enttäuschend verlief der Sprint hingegen für Erik Lesser (34.), Andreas Birnbacher (41.) und Johannes Kühn (70.).

Das Verfolgungsrennen der Frauen startet ebenfalls an diesem Samstag, allerdings bereits um 13.15 Uhr, zum Abschluss am Sonntag stehen die Staffelrennen auf dem Programm.