| 20:54 Uhr

Biathlon: Gössner ärgert sich „brutal über das letzte Schießen“

Östersund. Die deutschen Biathletinnen haben im ersten Einzelrennen der Weltcup-Saison die Podestplätze klar verpasst. Im schwedischen Östersund belegte Franziska Hildebrand gestern über 15 Kilometer als beste Deutsche den zehnten Platz. sid

Franziska Preuß wurde 19., die dreimalige Weltcup-Siegerin Miriam Gössner kam auf Rang 33. "Ich ärgere mich brutal über das letzte Schießen. Ich muss das schnell abhaken", sagte Gössner über ihre drei Fehler zum Abschluss.

Ihren ersten Weltcup-Triumph feierte die Italienerin Dorothea Wierer, die fehlerfrei blieb. Sie siegte vor der französischen Doppel-Weltmeisterin Marie Dorin Habert und Olena Pidhruschna aus der Ukraine.

Am Samstag wollen Gössner und ihre Teamkolleginnen nun wieder angreifen. Nach einem Ruhetag steht für sie ebenso wie die Herren zunächst der Sprint an.