| 00:22 Uhr

Bezirksliga West: VBZ und SGR II wollen raus aus der Talsohle

Zweibrücken/Rieschweiler. "Jetzt gilt es. Wir müssen punkten", fordert der Trainer der SG Rieschweiler, Tobias Weis. Ansonsten bleibt die SGR II in der unteren Tabellenhälfte hängen. Zuhause hat Rieschweiler erst einen Punkt behalten. Dabei müssten die Zähler zum Klassenverbleib hier geholt werden. Am Sonntag, 13.15 Uhr, gegen Schopp werde es nicht leicht

Zweibrücken/Rieschweiler. "Jetzt gilt es. Wir müssen punkten", fordert der Trainer der SG Rieschweiler, Tobias Weis. Ansonsten bleibt die SGR II in der unteren Tabellenhälfte hängen. Zuhause hat Rieschweiler erst einen Punkt behalten. Dabei müssten die Zähler zum Klassenverbleib hier geholt werden. Am Sonntag, 13.15 Uhr, gegen Schopp werde es nicht leicht. Auch wenn Weis beide Mannschaften "auf Augenhöhe" sieht. Wobei Rieschweiler als Aufsteiger noch nicht in der Klasse etabliert ist. Weis ist sicher, dass die SGR-Mannschaft mehr kann. "Wir brauchen mal wieder ein Erfolgserlebnis." Die 2:7-Niederlage am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer Rüssingen haben die Trainer Weis und Patrick Mehlich abgehakt. Wegen personeller Probleme in der Verbandsliga-Mannschaft fehlten auch dem Bezirksliga-Team einige Spieler."Wir müssen am Sonntag drei Punkte holen. Egal wie", sagt der Spielertrainer der VB Zweibrücken, Kevin Leiner. Nach einem Unentschieden und drei Niederlagen sind die VBZ seit vier Spielen ohne Sieg und auf den neunten Platz abgerutscht. "Im Moment fehlt etwas das Glück. Aber auch etwas die letzte Konsequenz", stellt der Trainer fest.

Deshalb waren in dieser Woche auch Gespräche angesagt. "Wir wollen uns wieder mehr als Mannschaft zeigen, die den letzten Willen zeigt", sagt Leiner. Den Spielern sei die Situation bewusst. "Die wollen auch raus aus der Negativserie." sf