| 23:23 Uhr

Beachvolleyball: Brink/Reckermann holen EM-Gold

Kristiansand. Zwei Jahre nach ihrem WM-Gold haben die "Beach-Boys" Julius Brink und Jonas Reckermann endlich ihre EM-Pechsträhne beendet und sich erstmals den Titel gesichert

Kristiansand. Zwei Jahre nach ihrem WM-Gold haben die "Beach-Boys" Julius Brink und Jonas Reckermann endlich ihre EM-Pechsträhne beendet und sich erstmals den Titel gesichert. Im ersten deutschen Männer-Finale bei Beachvolleyball-Europameisterschaften behauptete das Top-Duo am Sonntag im norwegischen Kristiansand knapp seine nationale Ausnahmestellung und bezwang Jonathan Erdmann und Kay Matysik mit 2:0 (25:23, 21:19). "Wir haben endlich wieder einen ersten Platz geholt. Jeder Sportler will das", sagte Brink nach dem hart umkämpften Prestigeduell.Für die dritte deutsche Medaille sorgten mit Bronze die entthronten Titelverteidigerinnen Sara Goller und Laura Ludwig.

"Wir sind hier hingefahren, um Europameister zu werden", hatte Block-Riese Reckermann nach dem 2:1 (21:19, 22:24, 15:8) im Halbfinale gegen die Schweizer Patrick Heuscher/Jefferson Bellaguarda erinnert. Und wie schon bei ihrem WM-Coup 2009 erwies sich Norwegen im Finale trotz Dauer-Regens als perfektes Pflaster für die diesjährigen WM-Dritten.

"Es waren nur Nuancen, die entschieden haben", zollte Brink dem unterlegenen Duo Respekt. Trotz des verpassten Titels war es für Erdmann/Matysik der größte gemeinsame internationale Erfolg. Für Reckermann, der mit Markus Dieckmann zweimal EM-Gold geholt hatte, war es der dritte EM-Titel. Brink, 2006 mit Christoph Dieckmann siegreich, machte seinen zweiten EM-Coup perfekt. Noch vor einem Jahr kam bei der Heim-EM schon im Achtelfinale das Aus, 2009 konnte Brink verletzt nicht zum Bronze-Spiel antreten. dpa