| 23:06 Uhr

Basketball: Meister Alba Berlin muss nachsitzen

Basketball: Meister Alba Berlin muss nachsitzenPaderborn. In der Basketball-Bundesliga hat Titelverteidiger Alba Berlin im Playoff-Viertelfinale in Paderborn mit 80:85 verloren. In der "best-of-five"-Serie steht es 2:2. Oldenburg steht im Halbfinale

Basketball: Meister Alba Berlin muss nachsitzenPaderborn. In der Basketball-Bundesliga hat Titelverteidiger Alba Berlin im Playoff-Viertelfinale in Paderborn mit 80:85 verloren. In der "best-of-five"-Serie steht es 2:2. Oldenburg steht im Halbfinale. Die Baskets besiegten Frankfurt 72:69 und gewannen die Serie ebenso mit 3:1 wie die Baskets Bamberg, die Göttingen 84:68 besiegten. Bonn setzte sich mit 3:0 gegen Ulm durch. dpaRadikal-Umbau bei Hansa RostockRostock. Nach dem geglücktem Klassenverbleib am letzten Spieltag hat der Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock einen radikalen Personalumbruch gestartet. Wie der Verein am gestrigen Mittwoch mitteilte, sollen elf Spieler den Verein verlassen. Trainer Andreas Zachhuber plant nicht mehr mit Stefan Wächter, Regis Dorn, Henri Myntti, Tobias Rathgeb, Zafer Yelen, Simon Tüting und den beiden Brasilianern Gledson und Diego Morais. Einen neuen Verein müssen sich auch die in dieser Saison bereits suspendierten Heath Pearce, Benjamin Lense und Kenneth Kronholm suchen. dpaIsinbajewa mit "Laureus Award" ausgezeichnetRom. Die russische Ausnahme-Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa ist zum zweiten Mal nach 2007 als "Laureus Weltsportlerin des Jahres" ausgezeichnet worden. Die 26-Jährige hatte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking 5,05 Meter überquert und mit ihrem 24. Weltrekord zum zweiten Mal die olympische Goldmedaille gewonnen. Sie erhielt die Auszeichnung gestern Abend in Rom. Die Preisträger der weiteren Kategorien werden im Juni bekannt gegeben. dpa