| 21:22 Uhr

Ballweiler ist bei Spitzenteam gefordert

Ballweiler/Wecklingen. Vor einer schweren Aufgabe steht die DJK Ballweiler heute Abend, 19 Uhr, beim Tabellenzweiten der Verbandsliga Nordost, dem SV Thalexweiler. Zuletzt musste sich die DJK in ihrem Heimspiel gegen den TuS Steinbach mit 0:1 geschlagen geben. Die Partie sei lange Zeit offen gewesen, erklärte DJK-Trainer Philipp Niederländer

Ballweiler/Wecklingen. Vor einer schweren Aufgabe steht die DJK Ballweiler heute Abend, 19 Uhr, beim Tabellenzweiten der Verbandsliga Nordost, dem SV Thalexweiler. Zuletzt musste sich die DJK in ihrem Heimspiel gegen den TuS Steinbach mit 0:1 geschlagen geben. Die Partie sei lange Zeit offen gewesen, erklärte DJK-Trainer Philipp Niederländer. Nach dem Rückstand Mitte der zweiten Halbzeit habe man in den letzten 20 Minuten viele Torchancen gehabt. "Einen Punkt hätten wir durchaus verdient." Beim SV Thalexweiler sei man Außenseiter: "Diese Mannschaft ist eine Topmannschaft, die zu Recht ganz oben steht!" Man müsse kämpferisch und spielerisch alles geben, um vielleicht einen Punkt holen zu können. Bis auf Edmond Derri stehen alle Spieler zur Verfügung.Mit einem 4:1-Sieg kehrte die Spvgg. Einöd von ihrer Partie beim Schlusslicht FC Freisen zurück. Spielertrainer Markus Dilg war zufrieden. "Es war aufgrund der Vielzahl von Torchancen ein verdienter Sieg." Am Sonntag geht's um 15 Uhr gegen den SV Humes, der drei Punkte und zwei Plätze schlechter auf Rang 14 steht. Dilg: "Ein Sieg ist anvisiert, wir wollen den Vorsprung auf die unteren Plätze ausbauen."

Eine 1:4-Niederlage kassierte der SV Bliesmengen-Bolchen beim SV Furpach. "Der Gegner war uns in allen Belangen überlegen", sagte Trainer Mike Schütz. Nun gilt es, gegen den FC Freisen am Sonntag die drei Punkte zu holen. Gegen eine Mannschaft, die ganz unten steht, sei dies eine Pflichtaufgabe. Dirk Meiser wird wegen eines Handbruchs ausfallen, auch Philipp Laberenz (Schlüsselbein) steht nicht zur Verfügung. Mark und Tim Braun fehlen aus privaten Gründen. mh