| 21:08 Uhr

Ausgeschlossene Frankfurter Fans wollen vor Stadion demonstrieren

Frankfurt. Fans des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wollen an diesem Samstag vor dem Stadion gegen ihren Ausschluss vom Spiel gegen den deutschen Fußball-Meister Bayern München protestieren. Das geht aus einem Aufruf der "Ultras Frankfurt" hervor. Danach wollen sich die Anhänger zunächst in der Frankfurter Innenstadt treffen und danach gemeinsam zur Arena fahren. Agentur

Fans des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wollen an diesem Samstag vor dem Stadion gegen ihren Ausschluss vom Spiel gegen den deutschen Fußball-Meister Bayern München protestieren. Das geht aus einem Aufruf der "Ultras Frankfurt" hervor. Danach wollen sich die Anhänger zunächst in der Frankfurter Innenstadt treffen und danach gemeinsam zur Arena fahren.

"Wir sehen das mit gemischten Gefühlen", sagte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann: "Jede Provokation, die von dieser Gruppe ausgeht, ist für Eintracht Frankfurt nicht gut." Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hatte den Verein nach den Fan-Ausschreitungen während des DFB-Pokalspiels beim 1. FC Magdeburg dazu verurteilt, den Fanblock bei den Heimspielen gegen Bayern München (Bundesliga) und den FC Ingolstadt (DFB-Pokal) zu schließen. Die Ultras wollen nun gegen diese "Kollektivstrafe" protestieren.