| 23:40 Uhr

Fußball-Saarlandpokal
Altstadt und Jägersburg im Pokal-Viertelfinale

Peter Heinz Herrmann (links gegen Oliver Basitta vom SV Britten-Hausbach) durfte mit dem SV Altstadt gestern Abend nach der Begegnung jubeln. Mit einem 2:1-Sieg steht der SV Altstadt erstmals in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale des Saarlandpokals.
Peter Heinz Herrmann (links gegen Oliver Basitta vom SV Britten-Hausbach) durfte mit dem SV Altstadt gestern Abend nach der Begegnung jubeln. Mit einem 2:1-Sieg steht der SV Altstadt erstmals in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale des Saarlandpokals. FOTO: mh
Altstadt/Jägersburg. Fußball-Saarlandpokal: Altstadt dank 2:1-Erfolg über Britten erstmals im Viertelfinale, ebenso Jägersburg nach 5:3 gegen Lebach. Von Markus Hagen

Größter Erfolg für den SV Altstadt in der Vereingeschichte. Mit seinem 2:1-Heimsieg am Mittwochabend über den Landesligisten SV Britten-Hausbach steht der Bezirksligist erstmals im Viertelfinale des Saarlandpokals. Die Runde der letzten Acht erreichte auch Oberligist FSV Jägersburg, der sich am Mittwochabend beim Verbandsligisten SG Lebach-Landsweiler mit 5:3 durchsetzte.

SV Altstadt - SV Britten-Hausbach 2:1 (1:0) Großer Pokaltag für den SV Altstadt. Rund 500 Zuschauer säumten den Hartplatz hinter der Hugo-Strobel-Halle. Vollkommen unbelastet spielte der Bezirksligist aus Altstadt auf und die Gäste aus dem Raum Merzig hatten Glück, dass Moritz Petry (12.) aus 20 Metern nur den Pfosten traf. Sascha Betz (25.) machte es noch besser. Aus 20 Metern markierte er mit einem Flachschuss die 1:0-Führung für Altstadt. Fadi Kawas hätte fast auf 2:0 erhöht. Britten stürmte nach der Pause wütend aufs gegnerische Tor. Altstadt hatte Glück, dass eine verunglückte Flanke an der Latte landete. Der einzige echte Konter des SV Altstadt saß durch Philipp Welter (69.) zum 2:0. Nur eine Minute später schoss Gästespieler Marko Tolo einen Handelfmeter neben das Altstadter Tor. Nach einer gelb-roten Karte für den SVA-Spieler Niklas Schnieder (88.), verkürzte zwar Tolo (89.) mit einem Freistoß auf 2:1. Doch fünf Minuten später jubelte der SV Altstadt über den nächsten Pokalstreich.

SG Lebach-Landsweiler - FSV Jägersburg 3:5 (1:4). Jägersburg dominierte die erste Halbzeit nach Belieben. Schon nach zwei Minuten wurde Florian Steinhauer im Strafraum gefoult. Den fälligen Straßstoß verwandelte Murat Adiguezel zum 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Aduguezel aus 25 Metern auf 2:0. Dominik Jeckel verwandelte einen Strafsteiß (20.) zum 1:2 für den Gastgeber. Aber Jägersburg traf durch Adiguezel (35.) und Tim Schäfer (42.) zum 4:1-Pausenstand.



In der zweiten Halbzeit ließ Jägersburg dann die Zügel schleifen. Dies nutzte Lebach durch Tore von Nils Ziegler (55.) und Dominik Altmeyer (65.) zum 3:4. Es wurde noch einmal spannend, ehe Sven Schreiber mit einem Alleingang (86.) zum 3:5 für Jägersburg alles klar machte und für Erleichterung bei den Fans sorgte.