| 23:13 Uhr

Profi-Fußball
Alptraum Fußball: Kritische Stimmen auch in Spanien

Madrid. (dpa) In Spanien und Portugal haben mehrere Fußballstars in ihren Profikarrieren ähnliche leidvolle Erfahrungen gemacht wie der 104-malige deutsche Nationalspieler Per Mertesacker (wir berichteten). Unter dem Titel „Wenn der Fußball zum Alptraum wird“ zitierte das Madrider Sportblatt „Marca“ gestern unter anderen den früheren Weltmeister Andres Iniesta, den Ex-Mainzer Bojan Krkic oder den Portugiesen Andre Gomes, der 2016 mit seiner Nationalelf die EM gewann.

„Manchmal wollen die Bilder von einem Spiel ein oder zwei Tage später nicht aus dem Kopf verschwinden“, sagte Mittelfeldspieler Gomes, der beim FC Barcelona unter Vertrag steht. „Ich wollte nicht aus dem Haus, weil ich Angst hatte, dass mich jemand erkennen würde.“ Gomes’ Landsmann Fabio Coentrao berichtete von seiner Zeit bei Real Madrid: „Ich habe mich als das hässliche Entlein gefühlt, weil die Leute meine Leistungen nicht anerkannt haben. Dabei macht Vertrauen für einen Fußballer 50 Prozent (der Leistungsfähigkeit) aus.“

Der Barca-Regisseur Iniesta geriet nach dem Tod seines Freundes Dani Jarque von Espanyol Barcelona im Jahr 2009 in eine schwere Krise. „Die Verbindung zwischen Geist und Körper funktionierte nicht mehr.“ Bojan Krkic, der in der vorigen Saison an den Bundesligisten FSV Mainz 05 ausgeliehen worden war, hatte laut „Marca“ 2008 als damaliges Talent beim FC Barcelona aus Angst auf die Teilnahme an der EM für Spanien verzichtet. „Es ging mir sehr dreckig. Mir war fünf Monate lang jeden Tag schwindelig.“