Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:13 Uhr

Basketball
Alba gewinnt Prestigeduell gegen Bamberg

Berlin. (dpa) Alba Berlin hat das Prestigeduell mit Brose Bamberg gewonnen und die Krise beim deutschen Meister verschärft. Der Hauptstadtclub setzte sich in der Basketball-Bundesliga am Sonntag mit 81:75 (36:31) durch und festigte Platz zwei hinter Spitzenreiter FC Bayern München. Die Bamberger müssen nach der achten Saison-Niederlage hingegen um die Playoff-Qualifikation zittern. Nur zwei Tage nach dem starken 95:74 in der Euroleague gegen Panathinaikos Athen verloren die Franken damit das vierte der vergangenen sechs Spiele in der Liga. Bei Bamberg war Cheftrainer Andrea Trinchieri nach einer Schulteroperation zwar in der Halle, stand aber noch nicht wieder an der Seitenlinie. Bester Werfer für Alba war der überragende Aufbauspieler Peyton Siva mit 25 Punkten. „Wir haben einen tollen Kampf geliefert. Wir sind ruhig geblieben, haben einige wichtige Würfe getroffen“, sagte der Matchwinner. Dem Team von Coach Aito Garcia Reneses gelang damit der fünfte Ligaerfolg in Serie.

Spitzenreiter München setzte sich mit 96:88 gegen medi Bayreuth durch und feierte damit den 15. Ligasieg nacheinander.