| 00:00 Uhr

3:0 in Aserbaidschan: U21 gewinnt Hitzeschlacht in Baku

Baku. Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist mit einem Pflichtsieg in die Qualifikation zur EM 2017 in Polen gestartet. Das neu formierte Team von Trainer Horst Hrubesch gewann in Aserbaidschan bei Temperaturen von bis zu 34 Grad verdient mit 3:0 (1:0). sid

Ein Doppelpack von Torjäger Davie Selke (33./90.+3) und ein verwandelter Foulelfmeter von Joshua Kimmich (88.) sorgten in Baku für die Entscheidung. "Der Sieg war hochverdient. Man konnte sehen, was für Potenzial in der Mannschaft steckt. Wir haben hinten nichts zugelassen, hätten aber vorne noch viel mehr Akzente setzen können", sagte Hrubesch. Die DFB-Auswahl hätte deutlich höher gewinnen müssen, ließ aber auch beste Chancen ungenutzt. So schossen der starke Selke von Zweitligist RB Leipzig (41.) und der eingewechselte Max Meyer von Schalke 04 (69.) jeweils einen Elfmeter an den Pfosten.

"Über die Elfmeter ärgere ich mich nicht. Solche Schüsse an den Pfosten passieren eben. Und manchmal zwei in einem Spiel", sagte Hrubesch. Spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Aserbaidschans Adil Nagiew (45.) war die Begegnung ohnehin eine einseitige Angelegenheit. 73 Tage nach dem bitteren 0:5 im EM-Halbfinale gegen Portugal gelang der U21 somit der erhoffte Neustart. Nächster Gegner des DFB-Teams ist am 9. Oktober in Essen die Auswahl Finnlands, anschließend geht es noch gegen die Färöer, Österreich und Russland.