| 00:00 Uhr

100 000 argentinische Fans nach Brasilia

Rio de Janeiro. Wm-aktuell Kroos dementiert Einigung mit Real Toni Kroos hat Medienberichte über seinen angeblich perfekten Wechsel von Bayern München zu Real Madrid dementiert. „Es ist nichts entschieden. Agentur

Und während der WM wird auch nichts passieren", sagte der Mittelfeldspieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Die größte spanische Zeitung "Marca" hatte gemeldet, dass sich die Bayern mit dem Champions-League-Sieger um Superstar Cristiano Ronaldo auf einen Transfer geeinigt hätten.

Medien: Mandzukic zu Atletico Madrid

Torjäger Mario Mandzukic vom FC Bayern München steht vor einem Wechsel zum Champions-League-Finalisten Atletico Madrid . Das vermelden spanische Medien. Angeblich soll sich Atletico mit den Bayern auf eine Ablöse von 18 Millionen Euro geeinigt haben, nachdem die Bayern angeblich ursprünglich 25 Millionen Euro gefordert hatten. Der spanische Meister ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Nationalspieler Diego Costa, der für 35 Millionen Euro Ablöse zum FC Chelsea wechselte. Mandzukic, der beim VfL Wolfsburg und den Bayern 110 Bundesliga-Spiele (53 Tore) bestritt, war auch bei Manchester United und Juventus Turin im Gespräch.

100 000 argentinische Fans nach Brasilia

Zum WM-Viertelfinale der Argentinier gegen Belgien am Samstag erwartet die brasilianische Polizei etwa 100 000 argentinische Fans in der Hauptstadt Brasilia . Die Polizei will die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort verstärken, auch die Einreise von Hooligans solle verhindert werden. Die argentinischen Behörden hatten Brasilien vor Beginn des Turniers eine Liste mit den Namen von mehr als 2000 gewalttätigen Fußball-Fans übermittelt.