| 20:32 Uhr

Merkur-Rückblende
Rückblende

 Bundeskanzler Willy Brandt (Bild) traf 1970 in Erfurt den Ministerpräsident der DDR, Willi Stoph. Zum ersten Mal war ein bundesdeutscher Kanzler zu einem Spitzengespräch in die DDR gekommen.
Bundeskanzler Willy Brandt (Bild) traf 1970 in Erfurt den Ministerpräsident der DDR, Willi Stoph. Zum ersten Mal war ein bundesdeutscher Kanzler zu einem Spitzengespräch in die DDR gekommen. FOTO: retill / retill/Preuß
Was geschah am 19. März?

 

2019 gibt der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew nach fast drei Jahrzehnten an der Macht sein Amt ab. Wunschnachfolger des autoritär herrschenden Nasarbajew wird Kassym-Schomart Tokajew.



2015 beschließt das Fifa-Exekutivkomitee in Zürich, die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar im November und Dezember stattfinden zu lassen.

2010 wird in der US-Bundeshauptstadt Washington ein Museum zur Geschichte der deutschen Einwanderer in Amerika offiziell eröffnet. Das „German-American Heritage Museum“ zeigt gut 400 Jahre Geschichte der deutschen Einwanderer in den USA.

1995 trifft die britische Königin Elizabeth II. zu einem sechstägigen Südafrika-Besuch in Kapstadt ein. Es ist ihr ersten Staatsbesuch in dem Land.

1990 nominiert der SPD-Parteivorstand den saarländischen Ministerpräsidenten und stellvertretenden Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine zum Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 1990.

1970 findet in Erfurt das historische Treffen zwischen Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) und dem Vorsitzenden des DDR-Ministerrats, Willi Stoph, statt. Es ist das erste innerdeutsche Gipfelgespräch.

1945 erlässt Adolf Hitler den berüchtigten „Nero-Befehl“: Deutsche Truppen sollen beim Rückzug alle für den Feind nutzbaren Industrie- und Versorgungseinrichtungen zerstören.

1935 erwirbt der Spieleverlag Parker Brothers die Rechte für „Monopoly“. Am 5. November 1935 startet Parker die Vermarktung des Brettspiels.

1890 wird der Verband Deutscher Metallindustrieller gegründet. Am 9. Juni 1890 beschließt die Vereinigung den Namen „Gesamt-Verband Deutscher Metall-Industrieller“.

GEBURTSTAGE

1985 Anike Hage (35), deutsche Manga-Zeichnerin („Gothic Sports“)

1955 Bruce Willis (65), US-amerikanischer Schauspieler („Stirb langsam“, „Pulp Fiction“)

1955 John Burnside (65), britischer Schriftsteller („Glister“, „In hellen Sommernächten“, „Über Liebe und Magie“)

1950 Kirsten Boie (70), deutsche Kinderbuchautorin („King-Kong, das Geheimschwein“, „Der kleine Ritter Trenk“)

1930 Janina David (90), polnisch-australische Schriftstellerin („Ein Stück Himmel“)

TODESTAGE

1930 Arthur James Balfour, britischer Politiker, Premierminister 1902-05, Außenminister 1916-1919 – „Balfour-Deklaration“ über die Einrichtung einer „nationalen Heimstätte“ des jüdischen Volkes in Palästina 1917, geb. 1848 ⇥(dpa)