| 22:33 Uhr

Reporter recherchierten zu Flüchtlingen im Grenzgebiet zur Türkei
Zwei NDR-Journalisten in Griechenland wieder frei

Thessaloniki.

() Zwei deutsche NDR-Journalisten, die in Griechenland im Grenzgebiet zur Türkei festgenommen wurden, sind wieder frei. Ein Gericht in der nordgriechischen Stadt Orestiada folgte einem Antrag der Verteidigung und sprach sie am Samstag vom Vorwurf des illegalen Betretens einer Sperrzone frei. Die beiden Reporter hatten laut NDR in der Region zur Situation von Flüchtlingen recherchiert und dabei „versehentlich militärisches Sperrgebiet betreten“. Die Richterin befand sie für unschuldig und entließ sie ohne Auflagen, wie der NDR mitteilte. Sie erkannte demnach an, dass das Grenzgebiet nicht ausreichend gekennzeichnet und eine entsprechende Beschilderung ungenügend gewesen sei.