| 21:34 Uhr

Nationaler Volkskongress
Xi beschwört Chinas Einheit

Peking. () In einer kämpferischen Rede hat Chinas Präsident Xi Jinping zum Abschluss des Nationalen Volkskongresses die Einheit und Stärke seines Landes beschworen. Xi warnte gestern in Peking vor Versuchen, China zu spalten. Mit einer neuen Behörde will Xi seine Anti-Korruptions-Kampagne ausweiten. Regierungschef Li Keqiang warnte die USA vor einem Handelskrieg. Das chinesische Volk sei bereit, „die blutige Schlacht gegen unsere Feinde bis zum bitteren Ende zu führen“, sagte Xi vor knapp 3000 Abgeordneten. China sei fest entschlossen, seinen rechtmäßigen Platz in der Welt zu verteidigen.

() In einer kämpferischen Rede hat Chinas Präsident Xi Jinping zum Abschluss des Nationalen Volkskongresses die Einheit und Stärke seines Landes beschworen. Xi warnte gestern in Peking vor Versuchen, China zu spalten. Mit einer neuen Behörde will Xi seine Anti-Korruptions-Kampagne ausweiten. Regierungschef Li Keqiang warnte die USA vor einem Handelskrieg. Das chinesische Volk sei bereit, „die blutige Schlacht gegen unsere Feinde bis zum bitteren Ende zu führen“, sagte Xi vor knapp 3000 Abgeordneten. China sei fest entschlossen, seinen rechtmäßigen Platz in der Welt zu verteidigen.

Xi bekräftigte, dass Peking sein „Ein-China-Prinzip" verteidigen werde. „Alle Handlungen und Tricks, das Land zu spalten, sind zum Scheitern verurteilt und werden vom Volk missbilligt und von der Geschichte bestraft", sagte der Staatschef.