| 23:56 Uhr

Naturschutzorganisation
WWF macht Druck für Kohle-Ausstieg

Berlin. Die Naturschutzorganisation WWF hat sich für einen schnellen Ausstieg aus der Kohleverstromung ausgesprochen. Ein sozialverträglicher Ausstieg sei möglich, Deutschland könne damit seine Klimabilanz und Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessern. dpa

Das geht aus einer Untersuchung für den WWF und den Ökostromanbieter Lichtblick hervor. Die Kohleindustrie mit ihren Subventionen und Vergünstigungen werde im Vergleich zu den stetig billiger werdenden Erneuerbaren Energien wirtschaftlich immer mehr zum Risiko.

„Ein schneller und kraftvoller erster Schritt beim Kohleausstieg ist ökologisch, ökonomisch und sozial sinnvoll“, sagte Michael Schäfer, Leiter Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland. Kohle blockiere nicht nur den Klimaschutz, sondern auch Innovationen und Entwicklungschancen für die betroffenen Regionen.