| 23:10 Uhr

Was damals geschah
Der 21. November

Was geschah am 21. November?

2016 gewinnen Deutsche in New York drei internationale Emmys: Christiane Paul als beste Schauspielerin sowie die Teams der RTL-Serie „Deutschland 83“ und des Dokumentarfilms „Krieg der Lügen“.


2015 steht fest, dass der Sänger Xavier Naidoo (Foto: dpa) Deutschland nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) vertreten wird. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) zieht seine Nominierung zurück, nachdem sich im Internet heftiger Widerstand geregt hatte.




2013 stoppt die Ukraine ein mit der EU ausgehandeltes Abkommen. Auf dem Maidan (Unabhängigkeitsplatz) beginnen Massenproteste.


2008 stimmt das russische Parlament für die Verlängerung der Amtszeit des Präsidenten von vier auf sechs Jahre.

1998 erwirbt der Medienkonzern Bertelsmann (Gütersloh) 82 Prozent am wissenschaftlichen Springer-Verlag (Berlin/Heidelberg).


1986 werden beim Versuch, die Mauer im Bereich Treptow/Neukölln mit einem LKW zu durchbrechen, ein 38-Jähriger und ein
22-Jähriger erschossen.


1818 endet der Aachener Kongress mit den Monarchen Russlands, Österreichs und Preußens sowie Vertretern Großbritanniens und Frankreichs. Frankreich wird wieder als gleichberechtigte Großmacht in Europa anerkannt.


1803 wird der unter dem Namen Schinderhannes bekannte Räuberführer Johannes Bückler in Mainz mit 19 seiner Komplizen hingerichtet.


1783 startet unter den Augen von König Ludwig XVI. und Marie Antoinette der erste bemannte Heißluftballon der Brüder Montgolfier in Paris. Der Flug dauert 25 Minuten.

GEBURTSTAGE

1988  Eric Frenzel (30), deutscher Nordischer Kombinierer, Gold bei Olympischen Spielen 2014 und 2018.
1968 Inka Bause (50), deutsche Schlagersängerin und Moderatorin,
(„Bauer sucht Frau“).


1968 Alex James (50), britischer Popmusiker, Bassist der Popgruppe Blur.


1953 René Weller (65), deutscher Boxer, Europameister im Leichtgewicht 1984, 1985.


1948 Werner Lorant (70), deutscher Fußballtrainer, TSV 1860 München 1992-2001.

TODESTAGE

2017 David Cassidy, amerikanischer Schauspieler („Die Partridge Familie“) und gefeierter Popmusiker, geb. 1950.


2013 Dieter-Julius Cronenberg, deutscher Politiker (FDP), Vizepräsident des Deutschen Bundestages 1984-1994, geb. 1930.⇥