| 21:19 Uhr

Warnstreiks: Verdi-Chef fordert Arbeitgeber zum Einlenken auf

Hannover/Mainz. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat Verdi-Chef Frank Bsirske vor der nächsten Verhandlungsrunde die Arbeitgeber zum Einlenken aufgefordert. "Die Arbeitgeber müssen sich endlich in Bewegung setzen", sagte Bsirske bei einer Kundgebung in Hannover

Hannover/Mainz. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat Verdi-Chef Frank Bsirske vor der nächsten Verhandlungsrunde die Arbeitgeber zum Einlenken aufgefordert. "Die Arbeitgeber müssen sich endlich in Bewegung setzen", sagte Bsirske bei einer Kundgebung in Hannover. Er wies die Kritik von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zurück, der die Forderungen nach fünf Prozent mehr Geld als "maßlos" bezeichnet hatte. "Lohnerhöhungen für die rund zwei Millionen Beschäftigten kurbeln die Wirtschaft besser an, als Steuergeschenke für Hoteliers und reiche Erben", so Bsirske. Insgesamt traten am Montag bundesweit mehr als 25 000 Beschäftigte in den Warnstreik. dpa