| 23:13 Uhr

USA
Verbraucherschutz-Behörde im Visier Donald Trumps

Washington. (dpa) US-Präsident Donald Trump nimmt offen die unter seinem Vorgänger Barack Obama geschaffene Verbraucherschutzbehörde CFPB ins Visier. Er ernannte seinen Budgetdirektor Mick Mulvaney, der als Kongressabgeordneter für die Abschaffung der Behörde gekämpft hatte, zum CFPB-Interimschef.

(dpa) US-Präsident Donald Trump nimmt offen die unter seinem Vorgänger Barack Obama geschaffene Verbraucherschutzbehörde CFPB ins Visier. Er ernannte seinen Budgetdirektor Mick Mulvaney, der als Kongressabgeordneter für die Abschaffung der Behörde gekämpft hatte, zum CFPB-Interimschef.

Auf Twitter schrieb Trump am Samstagabend, die CFPB sei unter der bisherigen Führung „eine völlige Katastrophe“ gewesen. „Finanzinstitute wurden verwüstet und unfähig, der Öffentlichkeit angemessen zu dienen.“

Der von Obama berufene bisherige CFPD-Leiter Richard Cordray war überraschend zurückgetreten und hatte eine eigene Übergangschefin benannt. Jetzt müssen vermutlich Gerichte klären, wer den Posten übernimmt, bis ein regulärer Nachfolger für Cordray berufen worden ist. Dieser wird vom Präsidenten nominiert, muss aber vom Senat bestätigt werden. Die Behörde war als Konsequenz aus der Finanzkrise 2008 gegründet worden.