| 23:12 Uhr

Türkei warnt Bundestag vor Resolution zu „Völkermord“

Istanbul. Die türkische Staatsführung hat den Bundestag davor gewarnt, die Vertreibung der Armenier durch das Osmanische Reich als Völkermord einzustufen. "Darüber ohne historischen und juristischen Beweis zu reden, ist nichts anderes als politischer Missbrauch", sagte ein Sprecher von Präsident Recep Tayyip Erdogan gestern in Ankara. Agentur

Die türkische Staatsführung hat den Bundestag davor gewarnt, die Vertreibung der Armenier durch das Osmanische Reich als Völkermord einzustufen. "Darüber ohne historischen und juristischen Beweis zu reden, ist nichts anderes als politischer Missbrauch", sagte ein Sprecher von Präsident Recep Tayyip Erdogan gestern in Ankara.

Der Bundestag will in seiner Sitzung am Dienstag, dem 2. Juni, die Vertreibung der Armenier 1915 als "Völkermord " einstufen. Bei den Massakern kamen Schätzungen zufolge zwischen 800 000 und 1,5 Millionen Angehörige der christlichen Minderheit im Osmanischen Reich ums Leben.