| 00:00 Uhr

Türkei schließt tausende Schulen von Erdogan-Kritiker

Ankara. Das türkische Parlament hat die Schließung von tausenden Privatschulen beschlossen, die von einem Rivalen des Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan kontrolliert werden. 226 Abgeordnete stimmten in der Nacht zum Samstag in Ankara für die Regierungsvorlage, nur 22 dagegen. afp

Betroffen sind etwa 4000 Schulen, die von der Bewegung des in den USA lebenden islamistischen Predigers Fethullah Gülen in der Türkei gegründet wurden. Dem Beschluss zufolge müssen die Einrichtungen bis zum 1. September 2015 ihren Betrieb einstellen. Erdogan verteidigte die geplante Schließung der Gülen-Schulen. "Holt eure Kinder von ihren Schulen", rief er der Menge aus politischen Anhängern zu. > Seite 4: Analyse