| 23:29 Uhr

US-Präsident beklagt sich
Trump will mehr Lob für Kim-Deal

Washington. US-Präsident Donald Trump hat sich beklagt, dass er für den Nordkorea-Gipfel mit dem Machthaber Kim Jong Un in den USA zu wenig Anerkennung erfahre. Der Deal einer atomaren Abrüstung Nordkoreas werde überall in Asien gelobt und gefeiert, schrieb er gestern bei Twitter.

In den USA aber würden viele den Deal lieber scheitern sehen, als ihm einen Erfolg zu gönnen. Fakt ist, dass bei dem Gipfel in Singapur keine atomare Abrüstung vereinbart wurde. Das von Trump und Kim unterzeichnete Papier bleibt als Absichtserklärung inhaltlich aber weit hinter früheren Vereinbarungen zurück.