| 00:29 Uhr

Irritationen
Trump rechnet nun doch mit Nordkorea-Gipfel 

Seoul. (afp) Nach seiner Absage rechnet US-Präsident Donald Trump nun doch wieder mit dem Zustandekommen des Gipfeltreffens mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Die Angelegenheit entwickle sich „sehr gut“, sagte Trump am Samstag in Washington. „Wir streben den 12. Juni in Singapur an. Daran hat sich nichts geändert.“ Kim bekundete unterdessen seinen „festen Willen“ für das Treffen und weckte Hoffnungen auf eine historische Wende im Verhältnis der beiden Staaten. Derzeit liefen weitere Besprechungen, sagte Trump. „Ich glaube, dass es viel Wohlwollen gibt“, fügte er hinzu.

(afp) Nach seiner Absage rechnet US-Präsident Donald Trump nun doch wieder mit dem Zustandekommen des Gipfeltreffens mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Die Angelegenheit entwickle sich „sehr gut“, sagte Trump am Samstag in Washington. „Wir streben den 12. Juni in Singapur an. Daran hat sich nichts geändert.“ Kim bekundete unterdessen seinen „festen Willen“ für das Treffen und weckte Hoffnungen auf eine historische Wende im Verhältnis der beiden Staaten. Derzeit liefen weitere Besprechungen, sagte Trump. „Ich glaube, dass es viel Wohlwollen gibt“, fügte er hinzu.

(AFP)