| 21:51 Uhr

US-Streitkräfte
Trump ordnet Rückzug aus Syrien an

Washington. Die USA haben begonnen, ihre rund 2000 Soldaten aus Syrien zurückzuziehen. Das gab das Weiße Haus gestern bekannt. Nun beginne die nächste Phase dieses Einsatzes. US-Präsident Donald Trump schrieb auf Twitter: „Wir haben den IS in Syrien geschlagen, das war der einzige Grund, während der Trump-Präsidentschaft dort zu sein.“ Seine Sprecherin Sarah Sanders sagte: „Die USA haben jetzt das territoriale Kalifat besiegt.“ Dies bedeute jedoch nicht, dass die weltweite Koalition im Kampf gegen den IS beendet sei. dpa/ap