| 21:12 Uhr

Missbrauch
Strafanzeigen wegen Missbrauchsskandals

Berlin. Wegen der mehr als 3600 juristisch nicht aufgearbeiteten Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche in Deutschland haben Juristen Strafanzeigen gegen unbekannt gestellt. Diese seien bei Staatsanwaltschaften in allen 27 katholischen Diözesen eingereicht worden, berichtet der „Spiegel“ und zitiert: „Es gibt kein Recht der Kirche, ihre Institution von strafrechtlichen Eingriffen freizuhalten.“ Laut der jüngsten Missbrauchsstudie der Deutschen Bischofskonferenz sollen zwischen 1946 und 2014 insgesamt 1670 katholische Kleriker 3677 meist männliche Minderjährige sexuell missbraucht haben. dpa