| 23:18 Uhr

Steinmeier verteidigt Kooperation mit US-Geheimdienst NSA

Berlin. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD ) hat die 2002 vereinbarte Zusammenarbeit mit dem US-Geheimdienst NSA verteidigt. Die Anschläge vom 11. September seien "eine völlig neue Qualität des Terrorismus" gewesen, erklärte der damalige Kanzleramtschef gestern im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Agentur

Die Bundesregierung habe vor der Aufgabe gestanden, die Balance zwischen Freiheit und Sicherheit zu finden. "Das ist uns, wie ich glaube, in verantwortlicher Weise gelungen." Der Ausschuss untersucht die Kooperation des BND mit der NSA.