| 22:41 Uhr

Staatspräsident übt Kritik
Rumänien ungeeignet für EU-Ratsvorsitz?

Bukarest. Rumänien ist aus Sicht von Staatspräsident Klaus Iohannis für den am 1. Januar beginnenden EU-Ratsvorsitz ungeeignet. Iohannis begründete das mit einer inkompetenten Regierung. Der Staatschef steht der bürgerlichen Opposition nahe. dpa

Er verlangte gestern den Rücktritt der sozialliberalen Regierung, die offiziell von Ministerpräsidentin Viorica Dancila und inoffiziell vom vorbestraften Vorsitzenden der Sozialdemokraten (PSD), Liviu Dragnea, geführt wird.