| 00:09 Uhr

Fördermittel steigen auf 65 Millionen Euro
Staat zahlt mehr Fördergeld für den Einbruchschutz

Berlin. Damit Hausbesitzer und Mieter in Deutschland ihr Zuhause besser vor Einbrechern schützen können, stellt die Bundesregierung zusätzliches Geld zur Verfügung. Das Innenministerium kündigte am gestrigen Donnerstag an, dass die verfügbaren Fördermittel im Vergleich zum vergangenen Jahr von 50 auf 65 Millionen Euro angehoben werden.

Eigentümer und Mieter können bei der Förderbank Kfw entsprechende Zuschüsse beantragen – etwa für Alarmanlagen, Sperrbügel an der Eingangstür und abschließbare Fenster.