| 22:11 Uhr

Schwule Paare sollen Kinder adoptieren dürfen

Berlin. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) fordert ein gemeinsames Adoptionsrecht für homosexuelle Paare und sieht sich in einer Studie bestärkt. "Die Studie zeigt, dass Regenbogen-Eltern genauso gute Eltern sind, wie alle anderen Eltern auch", betonte gestern die Ministerin. Es gebe daher keinen Grund, die Adoption nicht zuzulassen

Berlin. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) fordert ein gemeinsames Adoptionsrecht für homosexuelle Paare und sieht sich in einer Studie bestärkt. "Die Studie zeigt, dass Regenbogen-Eltern genauso gute Eltern sind, wie alle anderen Eltern auch", betonte gestern die Ministerin. Es gebe daher keinen Grund, die Adoption nicht zuzulassen. Die Studie des Instituts für Familienforschung an der Universität Bamberg im Auftrag des Justizministeriums kommt zu dem Schluss, dass Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ebenso gut aufwachsen wie in heterosexuellen Beziehungen. Die Mehrheit der Kinder sieht demnach keine großen Unterschiede, die sich für sie aus dem Zusammenleben mit gleichgeschlechtlichen Eltern ergeben. Knapp die Hälfte der Kinder berichteten allerdings von Diskriminierungen auf Grund der Konstellation in ihrem Elternhaus. Derzeit ist eine gemeinsame Adoption in Deutschland nicht möglich. Nur einer der Partner kann ein Kind adoptieren, der andere hat nur die Möglichkeit, das "kleine Sorgerecht" zu beantragen. ddp/afp