| 21:41 Uhr

Regierungs-Mob
Schläger greifen Bischöfe in Nicaragua an

São Paulo. In Nicaragua sind hunderte Anhänger von Staatspräsident Daniel Ortega in eine Basilika eingedrungen und haben dort Bischöfe und Oppositionsanhänger angegriffen. Die Bischöfe waren am Montag nach Diriamba gereist, um in dem gewaltsamen Konflikt zu vermitteln, berichtet die Zeitung „La Prensa“.

Nach Attacken waren die Oppositionsanhänger in die Kirche geflüchtet. Kardinal Leopoldo Brenes wurde beim Versuch, in die Basilika zu gelangen, von Schlägertrupps verletzt.

Die katholische Kirche vermittelt in dem gewaltsamen Konflikt zwischen Regierung und Demonstranten, der schon mehr als 250 Menschen das Leben kostete.