| 00:00 Uhr

Ryanair strebt an große Verkehrsflughäfen

München. Der Billigflieger Ryanair will mehr Geschäftsreisende anziehen und deshalb am Drehkreuz München starten und landen. "Wir kommen in alle eure größeren Flughäfen außer Frankfurt", kündigte Ryanair-Marketingchef Kenny Jacobs in der "Wirtschaftswoche" an. Agentur

Ganz oben auf der Liste stehe das Lufthansa-Drehkreuz München . Zwar sei noch nichts unterschrieben: "Aber München passt ideal zu uns, denn da gibt es hohe Preise und genug Platz", sagte Jacobs. Damit würde für die Lufthansa neue Konkurrenz entstehen. Die Pläne seien sehr konkret, sagte Jacobs: "Wir waren erst kürzlich zu Verhandlungen in München , und eigentlich fehlen uns nur genug passende Startzeiten."