| 00:21 Uhr

Staatlich gelenktes System nicht weiter bestätigt
Russland gesteht in Brief an Weltorganisation Doping ein

St. Petersburg. Russland hat in einem Schreiben an die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) erstmals Doping eingestanden, ein staatlich gelenktes Manipulationssystem aber weiterhin nicht bestätigt.

Russland hat in einem Schreiben an die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) erstmals Doping eingestanden, ein staatlich gelenktes Manipulationssystem aber weiterhin nicht bestätigt.

„Die ernsthafte Krise, die den russischen Sport belastet hat, wurde von inakzeptablen Manipulationen des Anti-Doping-Systems verursacht, die von Untersuchungen unter der Federführung der Wada und des IOC aufgedeckt wurden“, heißt es in einem Brief, aus dem die französische Sportzeitung „L‘Equipe“ am Freitag zitierte.

(dpa)