| 22:02 Uhr

Rückblende
Rückblende

Was geschah am 30. Oktober?

2016 wird in Brüssel nach siebenjährigen Verhandlungen das bis zuletzt umstrittene Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada unterzeichnet.


2014 hat Apple-Chef Tim Cook sich als homosexuell geoutet. „Ich
bin stolz, schwul zu sein“, schreibt er in einem Beitrag für das US-Wirtschaftsmagazin „Businessweek“.




2008 endet auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof nach 85 Jahren
der Flugbetrieb.


2003 erhält Katrin Dahlitz als erste Frau die Pilotenlizenz zur Führung eines Bundeswehr-Hubschraubers. ⇥Foto: dpa


1998 stimmen die Mitglieder der beiden deutschen PEN-Clubs auf ihrer ersten gemeinsamen Jahrestagung der Fusion der seit 47 Jahren getrennten Schriftstellerverbände zu.


1973 wird in Istanbul die erste Brücke über den Bosporus als bis dahin längste Straßenbrücke Europas offiziell eröffnet. Für den Verkehr freigegeben worden ist sie bereits zwei Monate zuvor (am 30. August 1973).


1938 löst der Regisseur Orson Welles mit der Ausstrahlung des Hörspiels „Krieg der Welten“ in den USA angeblich eine Massenhysterie aus. Das Stück handelt von einer Invasion der Erde durch Marsbewohner.


1918 wird der Nordjemen nach dem Niedergang des Osmanischen Reiches souveränes Königreich unter Imam Yahya Muhammad.


1837 nimmt die erste russische Eisenbahnlinie von St. Petersburg nach Puschkin (Zarenresidenz Zarskoje Selo) den Betrieb auf.

GEBURTSTAGE

1992 Édouard Louis (26), französischer Schriftsteller („Das Ende von Eddy“).


1978 Matthew Morrison (40), amerikanischer Schauspieler („Glee“).
1968 Ursula Poznanski (50), österreichische Schriftstellerin („Erebos“).


1963 Michael Maertens (55), deutscher Schauspieler (u.a. am Burgtheater Wien, Schauspielhaus Zürich, Berliner Ensemble).


1933 Johanna von Koczian (85), deutsche Schauspielerin („Wir
Wunderkinder“, „Unser Haus in Kamerun“) sowie Sängerin („Das bisschen Haushalt“) und Schriftstelle­rin.

TODESTAGE

1988 E. F. Fürbringer, deutscher Schauspieler („Venus vor Gericht“, „Es geschah am 20. Juli“), geb. 1900.


1823 Edmund Cartwright, britischer Geistlicher und Erfinder (mechanischer Webstuhl, Wollkämmmaschine, Dreifurchenpflug),
geb. 1743.⇥