| 00:09 Uhr

Rückblende
Rückblende

Was geschah am 9. Oktober?

2017 gewinnt der österreichische Schriftsteller Robert Menasse mit seinem Roman „Die Hauptstadt“ den Deutschen Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Das ironische Werk setzt sich mit der EU-Bürokratie auseinander.


2013 erklärt das Bundesverfassungsgericht die jahrelange Beobachtung des Thüringer Linke-Abgeordneten Bodo Ramelow durch den Verfassungsschutz für rechtswidrig.




2008 verschiebt die Deutsche Bahn ihren für den 27. Oktober geplanten Börsengang wegen der Finanzmarktkrise auf unbestimmte Zeit.


2003 ist die 25 Jahre alte Französin Maud Fontenoy als erste Frau allein über den Atlantik von Kanada nach Spanien gerudert. Nach 17 Wochen und 6700 Kilometern landet sie an der galicischen Küste.⇥Foto: dpa

1995 erhält die Tübinger Entwicklungsbiologin Christiane Nüsslein-Volhard als erste deutsche Frau den Nobelpreis für Medizin.
1986 wird in London das Musical „Das Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber uraufgeführt.


1981 wird in Frankreich die Todesstrafe abgeschafft.


1963 überfluten nach einem Erdrutsch in Oberitalien Wassermassen die Staumauer des Vajont-Sees und stürzen ins Piave-Tal. In der Flutwelle kommen fast 2000 Menschen ums Leben.


768 werden nach dem Tod König Pippins seine Söhne Karl (später Karl der Große) und Karlmann zu Königen des fränkischen Reichs. Mit dem Tod Karlmanns im Jahre 771 wird Karl Alleinherrscher.

GEBURTSTAGE

1978 Nicky Byrne (40), irischer Popsänger, Mitglied der erfolgreichen Boygroup Westlife („Queen Of My Heart“).
1953 Helmut Roleder (65), deutscher Fußballspieler, Torwart beim VfB Stuttgart 1972-1986.


1948 Jackson Browne (70), US-Sänger und Songschreiber („Running on Empty“, „Fountain of Sorrow“).


1938 Heinz Fischer (80), österreichischer Politiker, Bundespräsident 2004-2016.


1893 Heinrich George, deutscher Schauspieler („Berlin-Alexanderplatz, Hitlerjunge Quex“), gest. 1946, Vater von Götz George.

TODESTAGE

1978 Jacques Brel, belgischer Chansonnier („Ne me quitte pas“) und Schauspieler, geb. 1929.


1958 Papst Pius XII., Papst 1939-1958, Kritiker werfen ihm „Schweigen zum Holocaust“ vor, geb. 1876.⇥