| 21:12 Uhr

Missstände
Römer protestieren gegen den Verfall ihrer Stadt

Rom. Müllberge, Schlaglöcher, Chaos bei Bussen und Bahnen: In Rom haben Tausende Menschen gegen einen Verfall der Stadt demonstriert. Unter dem Motto „Roma dice Basta“ (Rom sagt Basta) zogen die Menschen am Samstag auf den Kapitolshügel – den Sitz von Bürgermeisterin Virginia Raggi. dpa

Die Politikerin der Fünf-Sterne-Protestbewegung ist seit ihrem Amtsantritt umstritten, weil sie die Probleme von Italiens Hauptstadt nicht in den Griff bekommt.

Viele Demonstranten forderten daher den Rücktritt der Bürgermeisterin. Raggi wurde im Juni 2016 als erste Frau an die Spitze der Stadt gewählt und versprach, Rom wieder auf die Beine zu bringen. Davon spüren die meisten Bewohner allerdings nichts.