| 20:38 Uhr

Aus religiösen Gründen
Irans Atomchef bietet Verzicht auf Atomwaffen an

Teheran. Der Iran ist nach Angaben von Atomchef und Vizepräsident Ali Akbar Salehi bereit, schriftlich zu versichern, dass das Land kein Atomwaffenprogramm verfolge und seine Nuklearprojekte alle friedlich seien.

Das gab der Chef der iranischen Atomenergieorganisation am Montag bekannt. Es gebe schon seit Jahren ein Dekret von Irans oberstem Führer Ali Chamenei, dass der Bau und die Nutzung atomarer Waffen gegen islamische Vorschriften verstießen und daher im Iran auch verboten seien. „Dieses Dekret könnte vom Präsidenten und den sechs Vertragspartnern des Atomdeals unterzeichnet werden“, sagte Salehi. Die USA wollten Garantien, dass der Iran keine Atomwaffen baut, und der Iran fordere die Umsetzung des Wiener Atomabkommens von 2015 sowie die Aufhebung der US-Sanktionen. Mit dieser Initiative könnten beide Forderungen erfüllt werden, sagte Salehi.