| 23:10 Uhr

Umweltschutzorganisation
Razzia bei Greenpeace nach Straßenaktion

Berlin. Ein bunter Greenpeace-Protest hat ein Nachspiel: Nach einer Farbaktion im Juni in Berlin gab es gestern eine bundesweite Razzia gegen die Umweltschutzorganisation. Insgesamt habe es 29 Durchsuchungen gegeben, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. epd

Begründet wurden die Razzien mit Ermittlungen „wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“. Greenpeace-Aktivisten hatten rund 3500 Liter gelbe Farbe auf die Straße rund um die Berliner Siegessäule verteilt. Dadurch sollte das Bild einer Sonne und damit das Symbol für mehr Klimaschutz entstehen.