| 23:00 Uhr

Auflagen geändert
Puigdemont darf sich bei Polizei in Berlin melden

Schleswig. Der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont hat erreicht, dass die Auflagen für seine Haftverschonung in seinem Sinn geändert werden. Sein Antrag, sich statt bei der Polizei in Neumünster einmal wöchentlich in Berlin melden zu dürfen, wurde vom Oberlandesgericht Schleswig-Holstein genehmigt, wie eine Gerichtssprecherin gestern sagte.

Puigdemont hatte am Samstag angekündigt, bis zum Ende des Verfahrens in Berlin wohnen zu wollen.