| 22:06 Uhr

Separatist scheitert
Präsidenten-Wahl in Katalonien gescheitert

Barcelona.

Die Linkspartei CUP hat die für gestern angesetzte Wahl Jordi Turulls zum katalanischen Regionalpräsidenten verhindert. Kurz vor der Parlamentssitzung kündigte die separatistische Partei ihre Enthaltung an. Damit war die absolute Mehrheit für den Unabhängigkeitsbefürworter unerreichbar. Die zweite Wahlrunde muss zwei Tage später stattfinden. Dann reicht eine einfache Mehrheit – aber selbst diese hat Turull nicht sicher.