| 23:35 Uhr

Im Braunkohlegebiet
Polizei setzt Räumung im Hambacher Forst fort

Kerpen. Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung des Waldes fortgesetzt. Gestern begann die Polizei mit der Räumung des nächsten Baumhausdorfes. Nach Worten eines Polizeisprechers ließen sich etwa 20 Teilnehmer einer Sitzblockade friedlich wegtragen. dpa

Parallel sammelten sich Polizeikräfte im Bereich weiterer Baumhütten. Mehrere Aktivisten bildeten eine Menschenkette um einen Baum mit einer Hütte. Bis Dienstagabend wurden 53 Baumhäuser abgebaut. Die Umweltschützer protestieren dagegen, dass der Energiekonzern RWE weite Teile des Forstes roden und die Braunkohleförderung fortsetzen will.