| 23:14 Uhr

Umstrittenes Gesetz
Polen bremst bei Abtreibungsgesetz

Warschau . Dämpfer für die Abtreibungsgegner in Polen: Ein Parlamentsausschuss hat es gestern abgelehnt, über eine Verschärfung des Abtreibungsgesetzes zu beraten. Eine Volksinitiative, die hinter dem Entwurf steht, warf dem Ausschuss vor, für den „Tod von drei Kindern pro Tag“ verantwortlich zu sein.

Angesichts massiver Proteste war die rechtskonservative Regierungspartei zuletzt auf Distanz gegangen. Das Gesetz soll Abtreibungen nur noch erlauben, wenn die Frau durch die Schwangerschaft gefährdet würde oder vergewaltigt wurde.