| 00:00 Uhr

Paris verbittet sich Einmischung aus Berlin und Brüssel

Paris. Frankreichs Premierminister Manuel Valls hat sich eine Einmischung aus Berlin und Brüssel in die Reform- und Haushaltspolitik seiner Regierung verbeten. "Frankreich entscheidet alleine, was es machen muss", sagte Valls gestern bei einer Regierungserklärung vor der französischen Nationalversammlung in Paris . Mit Blick auf die Wachstumsschwäche in der Eurozone rief der Sozialist Deutschland auf, "seiner Verantwortung gerecht" zu werden. afp

Er machte deutlich, dass er kommende Woche bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU ) in Berlin darüber sprechen will, wie das Wirtschaftswachstum in der Eurozone wieder angekurbelt werden kann. Paris hatte Berlin in den vergangenen Wochen immer wieder aufgefordert, mit mehr Investitionen und einer Stärkung der Binnennachfrage das Wirtschaftswachstum in der Eurozone zu fördern.