| 23:52 Uhr

Flüchtlinge
Palmer warnt vor Überlastung durch Flüchtlingszuzug

Boris Palmer, Oberbürgermeister von 
Tübingen.
Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen. FOTO: Kay Nietfeld / dpa
Baden-Baden. (afp) Vor dem Hintergrund des beschlossenen Flüchtlings-Zuzugsstopps in einigen Kommunen hat der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) vor einer Überlastung der Städte und Gemeinden gewarnt. „Insgesamt sind unsere Ressourcen endlich. Wesentlich mehr Flüchtlinge können wir im Moment nicht aufnehmen“, sagte Palmer am Freitag im Radioprogramm SWR Aktuell.

Die sächsische Stadt Freiberg hatte am Donnerstag beschlossen, in den kommenden vier Jahren keine Flüchtlinge mehr aufzunehmen. Laut Palmer ist die Lage in Baden-Württemberg aber nicht vergleichbar. „Wir haben das besser gelöst. Alle Gemeinden müssen Flüchtlinge aufnehmen.“ Dadurch würden solche Überlastungen vermieden.