| 23:40 Uhr

Nur USA und Ungarn dagegen
Uno beschließt Flüchtlingspakt mit klarer Mehrheit

New York. Die UN-Vollversammlung hat mit großer Mehrheit den Globalen Pakt für Flüchtlinge angenommen. 181 Länder, darunter Deutschland, stimmten gestern für das rechtlich nicht bindende Abkommen. Nur die USA und Ungarn votierten dagegen.

Die Dominikanische Republik, Eritrea und Libyen enthielten sich der Stimme. Die UN wollen mit dem Pakt die Lasten der vielen Flüchtlingskrisen „besser, fairer und gerechter“ verteilen, betonte der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi.