| 00:50 Uhr

Sexuelles Fehlverhalten
Neue Vorwürfe gegen Richter-Kandidat Kavanaugh

Brett 
Kava­naugh soll Richter am Obersten 
Gerichtshof der USA werden.
Brett Kava­naugh soll Richter am Obersten Gerichtshof der USA werden. FOTO: dpa / Andrew Harnik
Washington. Gegen den Anwärter für einen vakanten Richterposten am Obersten Gerichtshof der USA hat eine weitere Frau den Vorwurf sexuellen Fehlverhaltens erhoben. In einem Bericht des Magazins „The New Yorker“ beschuldigt Deborah Ramirez den Kandidaten Brett Kavanaugh, sich in ihrer gemeinsamen Zeit an der Eliteuniversität Yale während einer Sauf-Party in einem Studentenwohnheim entblößt und seinen Penis in ihr Gesicht gedrückt zu haben. ap

Gegen ihren Willen habe sie sein Glied angefasst, als sie ihn weggeschubst habe.

Der Vorfall soll sich demnach im Studienjahr 1983/1984 zugetragen haben, als Kavanaugh Erstsemester in Yale war. Ramirez war damals seine Kommilitonin.

Kavanaugh ließ die Vorwürfe über das Weiße Haus dementieren. Der von Ramirez beschriebene Vorfall „ist nicht passiert“. Es handele sich „schlicht und einfach“ um eine Schmierkampagne, hieß es in einer Erklärung.