| 23:40 Uhr

Umfrage
Mit Bach und Ed Sheeran schläft man am besten ein

London. Viele Menschen hören abends Musik, um besser in den Schlaf zu finden. In einer Online-Umfrage der Universität von Sheffield gaben mehr als 60 Prozent der Befragten an, dass sie Musik schon mal zum Einschlafen gehört haben.

Klassische-Musik sei dabei am beliebtesten gewesen, gefolgt von Rock und Pop, berichten die Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Plos One“.

62 Prozent der Teilnehmer gaben an, mindestens einmal schon Musik zum Einschlafen gehört zu haben. Insgesamt nannten die Teilnehmer 545 Komponisten, Sänger oder Instrumentalisten als beliebte Einschlafhilfen. Mit 15 Nennungen wurden Werke von Johann Sebastian Bach am häufigsten erwähnt. Ihm folgten Pop-Sänger Ed Sheeran und Komponist Wolfgang Amadeus Mozart mit je 13 Nennungen. Brian Eno, Coldplay und Frédéric Chopin waren weitere beliebte Einschlafhilfen. Musik sei aber nur eine Möglichkeit von vielen, das Einschlafen zu fördern, sagte der deutsche Schlafforscher Hans-Günter Weeß.