| 00:06 Uhr

Tschechischer Präsident gegen Phrasen
Milos Zeman verspricht Botschaft in Jerusalem

Prag. Nach dem Willen des tschechischen Präsidenten Milos Zeman wird Tschechien seine Botschaft in Israel schon bald von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. „Wir brauchen keine Phrasen, sondern konkrete Aktionen“, sagte der 73-Jährige während Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels auf der Prager Burg.

Nach dem Willen des tschechischen Präsidenten Milos Zeman wird Tschechien seine Botschaft in Israel schon bald von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. „Wir brauchen keine Phrasen, sondern konkrete Aktionen“, sagte der 73-Jährige während Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels auf der Prager Burg.

In einem ersten Schritt werde im Mai ein Honorarkonsulat in West-Jerusalem eröffnet, in einem zweiten ein tschechisches Kulturzentrum, kündigte das Staatsoberhaupt vor tausenden Gästen an. Seine Rede endete Zeman mit dem Wunsch: „Nächstes Jahr in Jerusalem.“

(dpa)