| 23:40 Uhr

Unterhauswahl
Mays Konservative könnten absolute Mehrheit verlieren

London. (dpa) Die konservative Partei von Großbritanniens Premierministerin Theresa May ist in der Unterhauswahl einer ersten Prognose von gestern Abend zufolge stärkste Kraft geworden. Nach der Nachwahlbefragung kommen die regierenden Tories aber nur auf 314 der 650 Sitze.

Damit würde May eine zur Alleinregierung notwendige absolute Mehrheit verfehlen. Die magische Marke liegt bei 326 Sitzen. Umfragen hatten Mays Tories durchgehend vorn gesehen, allerdings war ihr Vorsprung vor Herausforderer Jeremy Corbyn von der Labour-Partei zuletzt stark geschrumpft. Nach den Terroranschlägen in London und Manchester war May unter Druck geraten, weil in ihrer Zeit als Innenministerin Polizei-Stellen gestrichen worden waren.

(dpa)